Toggle Menu

Work Magazin von Jan-Kristof Lipp

Mit eingetretenen Adventskalendertüren, leeren Geldbörsen und überfüllten Einkaufstraßen macht sich der Advent bemerkbar und wir haben noch kein Gewinnspiel, aber das ändert sich jetzt, weil heute verlosen wir zwei Ausgaben des neuen Work-Magazins von Jan-Kristof Lipp.

Jan-Kristof Lipp, hier schon aufgrund seiner phantastischen Poster und seiner Tätigkeit beim ehrwürdigen de:bug-Magazin vertreten, hat sich anlässlich seiner Diplomarbeit an die Arbeit gemacht und ein sehr schickes, eigenes Magazin auf die Beine gestellt.

„Work“ ist ein Gesellschaftsmagazin und betrachtet die Kreativgesellschaft, ihre Akteure und deren räumliche urbane Bewegung in einem Spannungsfeld zwischen dem Menschen und der Leidenschaft zu seiner Profession in Berlin. -Jan-Kristof Lipp

Work Magazin

Das Work Magazin hält sich nicht an die eingespielten Regeln der Zunft, liefert Texte in Überlänge und legt vor allem ein besonderes Augenmerk auf Typografie und Layout.

Was uns gerade dazu verpflichtet euch die Möglichkeit zu bieten, es auch in die Finger zu bekommen. Auf hundert Stück limitiert und im zweifarbigen Offset-Druck produziert, werden spannende Facetten der Kreativmetropole Berlin in Szene gesetzt.

Mit dem Fokus auf Berlin und seinem unerschöpflichen kreativen Potentialen, begibt sich Jan-Kristof auf ein für ihn bekanntes Terrain, nützt den Heimvorteil, um uns einen Blick hinter die Kulissen zu verschaffen und das macht sich auch bezahlt.

Denn schon in der ersten Ausgabe erwarten uns Artikel von Schreiberlingen der “Großen” im Biz, so sind Journalisten von Spex, Tagesspiegel und de:bug. Wir stolpern über Interviews mit Eike König, Gründers des Horts, Maler Herbert Volkmann oder der Agentur Karhard, verantwortlich für die Architektur der Technokathedrale Berghain.

Das Magazin ist keine Plattform für Portfolios, sondern bietet Einblicke und Perspektiven in das inspirierende Leben, Netzwerk und Arbeiten von Menschen. -Jan-Kristof Lipp

Ein Skateboard und Christopher Rau

Als wären das nicht schon genug Gründe das Work Magazin unbedingt haben zu wollen, hat sich der Herr Lipp auch noch zwei schöne Promo-Artikel einfallen lassen und umgesetzt.

Wo das Skateboard im Work-Look, gekonnt die optischen Linie des Magazins weiterführt, setzt die limitierte Vinyl-Edition von Christopher Rau, nochmal eigene Akzente durch die Auswahl eines hervorragenden Produzenten aus dem Hause Smallville.

Gewinne Zwei aus Hundert

Um die Möglichkeit zu bekommen mit etwas Glück eine der beiden Ausgaben, die wir verlosen, zu gewinnen, müsst ihr einfach nur einen Kommentar mit beliebigen kreativen Berlin-Bezug unter diesem Artikel hinterlassen.

Die Redaktion und Jan-Kristof Lipp wählen dann jeweils einen Gewinner. Das Gewinnspiel läuft bis zum 16.12 um 23.55.

Über den Autor

Julian ist 25 Jahre alt, lebt in Wien und entwickelt, neben seinem Studium der Kultur- und Sozialanthropologie, Brett- und Kartenspiele, Geschichten und Ideen.
Twitter     Facebook

2 Kommentare

Kommentar schreiben

Erforderliche Felder sind mit einem * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

*